Die Entstehungsrunde:


Das Feuer wurde im April 2008 gelegt.

Vier Teufel und ein Satansbraten versammelten sich um das Feuer der Begierde,
eine eigene freie Maskengruppe zu bilden.

In dieser Glut, der hitzigen Gespräche,
erschienen Ihnen das flammende Häs und die teuflisch gute Maske.

Die kecke Teufelsgruppe erhielt einen unheilbeschwörenden Namen.

Wer Sie in der Gass erblickt, ruft




Aber woher kommen die
„miesefiese Höllenbengel Konstanz“?

Dies zu ergründen muss man bis anno 1410 zurückblicken
als die Herren Päpste Gregor XII., Benedikt XIII. und Johannes XXIII.
um das Primat der katholischen Kirche stritten.

Durch die treibende Kraft des römisch-deutschen Königs Sigismund
wurden diese Streitereien nach langen Verhandlungen
an einen neutralen Tagungsort ausgetragen –

„Das Konstanzer Konzil“

 

Als dann eröffnete Papst Johannes XXIII das Konstanzer Konzil zum November 1414.
Viele Beschlüsse wurden aus dem Konzil verabschiedet –
darunter grausame Beschlüsse.

Beschlüsse die besser unausgesprochen
geblieben wären aber dann mit voller Härte geschehen sind.
Darunter zählen:

 Die Verfolgung von Menschen,
Inhaftierung in tristen Kerkern,
Verbrennungen von Menschen.

Vieles davon steht als Mahnmal
in der Geschichte der Stadt eingemeißelt.

Und aus diesem Taten entstand in und um das
Konstanzer Konzil die Kraft welche dem Bengel
sein Entstehen zugrunde liegt.

Was als schwaches Flämmchen glimmte
wurde im Lauf der Zeit genährt und in eine
gleißende Säule der Schadenfreude geformt.

Die sengende Hitze dieser Flamme
überschattete weite Teile von Konstanz
und aus genau dieser Flammensäule entstieg
der erste miesefiese Höllenbengel.

Ob er nun die Flamme selbst
oder durch die Flamme
unsere Welt betrat,
das vermag Niemand zu deuten.

Aber dieser miesefiese Höllenbengel
blieb nicht allein.

 Weitere miesefiese Höllenbengel
entsprangen der Flammensäule.

Auch die allzeit schadenfreudige Gesinnung des
miesenfiesen Höllenbengel, welche wie unbestätigt
von gepeinigten Seelen herrühren könnte,
ist zwar bei jedem miesenfiesen Höllenbengel aufgefallen
aber nie nachgewiesen worden.

Während Hexen, Geister & Unholde
die Winterdämonen austreiben,
scheint der miesefiese Höllenbengel
die Ernsthaftigkeit und Verdrisslichkeit
der Menschen austreiben zu wollen.

Dabei verbreitet er Unruhe und neckt das Volk
wo er geht und steht.


Durch die finsteren Gassen von Konstanz - schleicht er.

Friedfertige Bürger erschrecken - will er.

Kinder ein Lächeln stehlen - kann er.

Sich dem Schabernack hinzugeben - macht er.



Drehe Ihm niemals den Rücken zu –
denn Er hat meist nichts Gutes im Sinn.

 

Warum ein Fasnachtsverein...
gibt es in Konstanz nicht schon genug?

Niemals!
Mit Freude an der Konstanzer Fasnet wollen wir die bunte und farbenfrohe fünfte Jahreszeit
mit den „miesenfiesen Höllenbengel Konstanz“ erweitern.

Richtig stimmungslustige und familienfreundliche Fasnachtsgruppen, kann man nicht zuviel haben.

Und wer da mit uns einer Meinung ist, ist herzlich eingeladen mit uns zu feiern.

Vielleicht bist ja du unser nächster
MIESERFIESER HÖLLENBENGEL KONSTANZ

Auf eine glückselige Fasnet!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

My audio player

This content requires the Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player